Urban Customization Buch Gewinner

Gestern Abend endete das Urban Customization Buch Gewinnspiel und mit freundlicher Unterstützung von Kim von Beck’s Gold Urban Experiences habe ich die Gewinner ausgewählt. Bei so vielen tollen Beiträgen fiel uns die Entscheidung echt ziemlich schwer. Vielen, vielen Dank an alle die teilgenommen und sich Gedanken gemacht haben!

Die Gewinner gibt es nach dem Jump.

bassy-berlin:
„eigentl isses schon eine kunst, dass ich dich ertrage, aber das allein wird nicht dazu führen, dass ich hier gewinne : )
ich finde es toll, dass ich mein outfit immer nach meinen sneaker ausrichten muss..gar nich so einfach bei den huxtables.
kreativ bin ich auch, ich ess meine burger meist so, dass ich am ende alle geometrischen symbole einmal durchhabe und mein ganzes gesicht dem von schwein ähnelt…
man, alles gelogen, nich mal hier krieg ich was hin : D
nacht…“

Hirsch Nadja:
„schauen sie sich mal meine Küche an“

Lars:
„ich signiere alles was mir in die Quere kommt Haustüren, Bettlaken, Zahnpastatuben, Katzen, Toilettenpapier, eigentlich alles was ich anfasse. Irgendwann ist eines dieser Teile Millionen, ach Milliarden Lira oder Drachme Wert.“

Basti:
„Die Kunst beginnt damit sich morgens aus dem Bett zu quälen.
Es folgt die Aufgabe Shirt und Sneaker farblich passend auszuwählen.
Nun die bunten Flakes im Müsli zu sortieren,
um dadurch Kompositionslinien zu kreiren.
Musik über Handylautsprecher aller Art
bestimmen die alltägliche Busfahrt.
In der Schule stets gelangweilt
halte ich´s Sketchbook all Zeit bereit….“
Das komplette Gedicht lesen

jaque der schnauzer:
„was mach ich mit meiner unterhose… umdrehen und liegenlassen, als hut tragen, handschellen bauen, kaffee filtern, abseilen, als kiwischleuder verwenden, werkzeug einsortieren, fallen bauen, knoten, runterziehen, auch mal hochziehen, und auch tauziehen, zeigen, suchen, verlieren und nicht zu vergessen werfen“

#

5. Juni 2010

Kommentare

Schreibe einen Kommentar