Immer mehr Shops verzichten auf gewöhnliche Einwegtüten und verteilen mittlerweile sogenannte Tote Bags die auch nach dem Einkauf noch als eine Art Handtasche (ja, auch für uns Männer) genutzt werden sollen. Auf der einen Seite ist dies natürlich gut für die Umwelt, auf der anderen Seite laufen die Kunden dann, so die Theorie, auch nach dem Einkauf noch kostenlos Werbung. Viele scheinen sogar schon bereit zu sein für solch eine Tasche den einen oder anderen Euro zu bezahlen. So stellen Tote Bags mittlerweile einen festen Bestandteil der Kollektionen junger Marken wie AUHUUR dar.

Wie steht ihr zu Tote Bags? Behaltet ihr die Bags die ihr beim Einkauf mitbekommt? Benutzt ihr sie wieder? Oder seid ihr sogar bereit für besonders schöne Bags auch etwas zu bezahlen? Teilt mir doch bitte eure Meinung zu diesem Thema per Kommentarfunktion mit!


BOYS BOYS BOYS, SOLEBOX, ONE GREEN ELEPHANT


AUHUUR BEUTEL „KRAFT“

# # # # #

7. Februar 2010

Kommentare

Ach weißt du… Wenn ich mit den Yeezys oder den Cassette Playa irgendwo aufschlage halten mich sowieso die meisten für bescheuert / geschmacklos. Geht ja auch weniger darum was andere denken als womit du dich wohlfühlst. Ich weiß, sagt man immer so, aber das Selbstvertrauen musst du schon haben : )

klar benutzt ich solche taschen, bei uns heissen die einfach jutebeutel. ;)
total praktisch und stylisch. Perfekt wenn man beim feiern unterwegs ist und noch getränke hat fürs vortrinken.

Da mein lieblingsjutebeute verschollen ist, benutze ich grad nen jutebeutel von DM.. nicht ansatzweise so stylisch wie mein alter.. :(
aber das wichtigste ist auf jeden fall der lange Gurt und einer reicht völlig aus.

Schreibe einen Kommentar