Was das Logo einer Skatemarke aus London auf dem Trikot des italienischen Serienmeisters zu suchen hat, erschließt sich mir nicht. Was die Silhouette des bekanntesten Basketballers aller Zeiten als Markenlogo auf dem Trikot einer ambitionierten französischen Fußballmannschaft verloren hat, noch viel weniger.

Sei’s drum. Immerhin ist die Zusammenarbeit von adidas und Palace in meinen Augen äußerst gelungen. Wo in Paris der sogenannte Jumpman einfach nur den Swoosh ersetzte, wurde für Juventus Turin ein herausstechendes Trikot kreiert, das trotzdem noch dem klassischen Look treu bleibt.

Zu blöd nur, dass der größte Star der Mannschaft für ein adidas-Shooting nicht zu Verfügung steht.

 

# #

4. November 2019